Die Veganer

Gestern habe ich bei “Die grössten Schweizer Talente” reingeschaut. So was macht man halt, wenn man sehr müde ist und es doch noch zu früh ist zum schlafen. Da haben die eine Werbung der Veganer gezeigt. Darin wird ausgesagt, dass jemand, der Fleisch isst, Tierquäler ist. Das hat mich ziemlich getroffen, denn ich esse ja nicht nur Fleisch, wir produzieren auch Fleisch. Jetzt klagt man uns also alle an!

Wenn jemand sich entscheidet, vegan zu leben, dann ist das seine Sache und ich werde mich da nicht einmischen.

Ich bin ja auch dafür, dass man den Tieren ein gutes Leben ermöglicht. Nur muss man sich einfach bewusst sein, dass das primär nicht vom Bauern bestimmt wird, sondern vom Konsumenten. Wenn die Produktion nichts kosten darf, weil man nichts dafür bekommt, dann wird’s mit dem Tierkomfort schwierig – und mit vielem anderem auch.

Vielleicht könnten sich die Veganer eine neue Zielgruppe suchen und sich nicht nur für die Tiere, sondern auch für die Bauernfamilien einsetzen? Das würde auch das Vieh im Stall merken.

Wir werden auf jeden Fall weiterhin mit bestem Wissen und Gewissen unsere Tiere mit allem versorgen, was sie brauchen, dafür den Hennen die Eier aus den Nestern klauen und Schlachttiere zum Schlachthof fahren und ihren Mist zur Düngung von unserem Boden und unseren Beeren einsetzen.

Wird der Boden hier nicht bewirtschaftet (also Soja wächst hier nicht), dann wird das hier ein Buchenwald, habe ich heute gelesen. Dann kommt der Wolf und die Jogger müssen das Gewehr mitnehmen – oder einen veganen Herdeschutzhund!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs × 9 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>